Poing hat ein eigenes T-Shirt

WeltstadtVorstadt PoingDer Familienstandort Poing wächst. Die Vorstadt vor den Toren Münchens bekommt mit dem Seewinkel ein neues Wohngebiet und jetzt auch ein exklusives T-Shirt. Das Kleidungsstück hat den Aufdruck: “Weltstadtvorstadt mit Herz”. Manche sagen, Poing ist kleiner als München, aber das Herz ist größer. Erfunden hat den Slogan der Journalist und Poinger Armin Rösl. Verkauft wird das T-Shirt für 15 Euro und einen guten Zweck. Der Erlös geht an das Poinger Jugendzentrum. Von dem Geld soll eine Jugendfreizeit für Jugendliche aus sozial schwächeren Familien und von Alleinerziehenden finanziert werden. Erhältlich ist das T-Shirt in den Größen S, M, L und XL. Bestellt werden kann es unter der Telefonnummer des Initiators (0171-5375087).

Unterstützt wurde die Produktion der T-Shirts von drei “zuagroasten” Poingern. Geholfen haben dem Ex-Regensburger und Poing-Liebhaber Armin Rösl der Grafiker Markus Behnke, der von Travemünde nach Poing zog und das Logo designte und der selbstständige Sachverständige für Parkett und Fußbodentechnik, Heiko Vossler, der ursprünglich aus der Nähe von Tauberbischhofsheim  stammt und 500,- Euro für den Druck der T-Shirts spendete. Und zu guter Letzt der Siebdrucker Stephan Demmelhuber, der von München nach Poing kam und dafür sorgte, dass in der Firma Biess Textil-Applikationen GmbH  (Oberhaching), in der er arbeitet, der  Slogan kostengünstig auf die Kleidungsstücke gedruckt wurde.

Die vier Poinger fühlen sich wohl in ihrer neuen Heimat und setzen sich für ihre Lebensqualität ein. In Vereinen, bei Festen, im wahren Leben also – aber auch im sozialen Netzwerk. Deshalb hat Armin Rösl auf Facebook die Seite “Weltstadtvorstadt mit Herz” gegründet. (Bild: Die Macher des T-Shirts (v.li.): Armin Rösl, Markus Behnke und Heiko Vossler.)